Kontakt

Ästhetische Verfahren

Übrigens

Mit Insignia®, einem virtuellen Planungsprogramm, können wir Ihre Zahnkorrektur virtuell im Voraus planen, und zwar lange, bevor die Brackets individuell gefertigt werden und die Zahnspange eingesetzt wird.

"Unsichtbare“ Zahnspangen und Keramikbrackets

Insbesondere für erwachsene Patienten ist ein besseres Aussehen der Zähne und des Lächelns ein wichtiger Grund, sich für eine kieferorthopädische Therapie zu entscheiden.

Dementsprechend sollten die Zahnspangen während der Therapie möglichst unauffällig sein und die Ästhetik wenig einschränken. Wir setzen mehrere moderne Verfahren ein, die diese Anforderungen erfüllen und gleichzeitig effektiv und schonend wirken. Wichtig: Sie können häufig bereits bei Jugendlichen eingesetzt werden.

Ästhetische Verfahren

Die Systeme unterscheiden sich in der Art der Vorgehensweise:

Aligner sind durchsichtige Zahnschienen aus einem robusten Kunststoff. Wir setzen mehrere Systeme ein. Aligner eignen sich vor allem für leichtere bis mittlere Zahnfehlstellungen. Sie haben einige Vorteile: Die Zahnschienen sind kaum zu erkennen, wenn Sie sie tragen.

Sie können sie selbst einsetzen und herausnehmen. Das erleichtert das Essen und die Zahnreinigung erheblich. Und die Gewöhnung an die Aligner ist oft einfacher als bei Zahnspangen. Allerdings müssen Sie sie häufig genug tragen, damit das Therapieziel erreicht werden kann.

Aligner

Bei der Lingualtechnik wird die feste Zahnspange auf der Rückseite der Zähne befestigt (lingual = zungenseitig). Von außen ist die Zahnspange nahezu nicht mehr zu sehen. Die Lingualzahnspange funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie klassische feste Zahnspangen.

Daher lassen sich mit ihr auch gravierende Zahnfehlstellungen korrigieren. Durch die innen liegenden Brackets (Halteplättchen) kann die Gewöhnung an die Zahnspange anfangs etwas erschwert sein. Auch die Zahnpflege ist zu Beginn etwas ungewohnt. In unserer Praxis zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Lingualtechnik

Eine ästhetische Möglichkeit bei der Behandlung mit einer festen Zahnspange sind Keramikbrackets. Diese entsprechen in der Größe zwar üblichen Metallbrackets, stellen aber aufgrund ihrer weißen Farbe und der höheren Transparenz eine unauffällige Lösung dar.

Weitere Vorteile: Keramikbrackets haben eine besonders glatte Oberfläche und sind somit leichter zu reinigen. Außerdem nehmen sie so gut wie keine Farbstoffe aus der Nahrung auf – das natürliche Weiß der Brackets bleibt erhalten. Wir verwenden in unserer Praxis nahezu ausschließlich selbstligierende (reibungsarme) Brackets des Damon®-Systems. Sie haben im Vergleich zu den herkömmlichen Brackets entscheidende Vorteile.

Ergänzend zu unseren kieferorthopädischen Leistungen bieten wir Ihnen ein Plus an Service, damit Sie sich bei uns in jeder Beziehung gut aufgehoben fühlen.