Kontakt

Non-Compliance-Apparaturen

Info

In unserer Praxis setzen wir verschiedene Arten von Non-Compliance-Geräten ein. Unter anderem verwenden wir die MARA-Apparatur und das Herbst-Scharnier. Wenn eine Verwendung bei Ihrem Kind sinnvoll ist, beraten wir Sie ausführlich darüber und über die möglichen Alternativen.

Festsitzende Behandlungshilfen in der Kieferorthopädie

Das Tragen einer losen Zahnspange oder einer Außenzahnspange (Headgear) erfordert ein hohes Maß an Disziplin. Mit einem Non-Compliance-Gerät können wir Ihnen und Ihrem Kind die Behandlung wesentlich vereinfachen und schneller das Behandlungsziel erreichen. Diese sogenannten Non-Compliance-Apparaturen (ohne Mitarbeit) werden fest in das Gebiss Ihres Kindes eingefügt.

Sie können fast immer verwendet werden, wenn eine Behandlung mit der festen Zahnspange nicht möglich ist. Dies ist z. B. der Fall, wenn die oberen Seitenzähne nach hinten verschoben werden sollen.

Mit Non-Compliance-Geräten verläuft die Behandlung in der Regel schnell und schonend. Ihr Kind kann die Zahnspange weder verlieren noch vergessen. Sie sind zudem eine gute Alternative zu der herkömmlichen Außenzahnspange (Headgear). Denn diese ist bei Kindern äußerst unbeliebt und wird erfahrungsgemäß nicht ausreichend lange getragen.

Menü