Kontakt

Kiefergelenkbehandlungen

Das Kausystem jedes Menschen ist individuell wie ein Fingerabdruck und perfekt aufeinander abgestimmt. In einem komplexen Mechanismus arbeiten Zähne, Kaumuskeln, Kieferknochen und –gelenke zusammen und bewirken ein harmonisches und wortwörtlich reibungsloses Funktionieren.

Kiefergelenkbehandlungen

Störungen in diesem Kausystem können nicht nur zu Zahnschmerzen führen, sondern auch Gesichts-, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen hervorrufen. Zähneknirschen kann ebenfalls damit einhergehen. Derartige Beschwerden werden unter dem Begriff „Craniomandibuläre Dysfunktion“ (kurz: CMD) zusammengefasst.

Diagnose

Mit der Kiefergelenksdiagnostik können wir diesen Beschwerden auf den Grund gehen und geeignete Maßnahmen wie, z. B. eine Schienentherapie, ergreifen. In unserer Praxis stehen uns zur Diagnose verschiedene Verfahren zur Verfügung:

Mit der klinischen oder manuellen Funktionsanalyse überprüfen wir durch Abtasten der Kiefermuskulatur, ob Verspannungen oder Bewegungseinschränkungen festzustellen sind. Sie öffnen und schließen Ihren Mund. Dabei beobachten wir, ob die Mundöffnung eingeschränkt ist, möglicherweise die Kiefergelenke Reibegeräusche verursachen oder knacken.

Behandlung

Liegt eine CMD vor, fertigen wir Ihnen individuelle Aufbissschienen an. Sie gleichen den falschen Zusammenbiss der Zähne von Ober- und Unterkiefer aus und sorgen dafür, dass sich die Muskulatur entspannen kann. Unter Umständen ist zusätzlich eine Korrektur von früher angefertigtem Zahnersatz erforderlich, welche durch Ihren Zahnarzt vorgenommen wird. Dazu stimmen wir uns entsprechend mit Ihnen und Ihrem Zahnarzt ab.

Ein weiteres Angebot unserer Praxis ist die Matrix-Rhythmus Therapie. Lesen Sie alles zu diesem Verfahren »

Menü